Warum Aussehen kein ideales Trainingsziel ist, wir es aber trotzdem erreichen